HINTERGRUND

Der Einsatz von Wasserstoff (H2) gilt als maßgeblicher Baustein bei der Gestaltung der Energiewende.

Insbesondere im Norden der Niederlande und Deutschland, wo zunehmend erneuerbare Energie erzeugt wird, gewinnt die Nutzung von Wasserstoff als Energieträger eine wachsende Bedeutung.

ZIELE

Zielsetzung des Projekts H2Watt ist, die Wirtschaft beiderseits der Grenze sektorenübergreifend für die neuen Anforderungen und Potenziale, die sich durch die Einführung der Schlüsseltechnologie Wasserstoff ergeben, vorzubereiten.

KONTEXT

In Norddeutschland und im Norden der Niederlande bestehen aufgrund von natürlichen Gegebenheiten optimale Bedingungen für die Produktion von regenerativer Energie.

NEUIGKEITEN

„Triple-Win“ durch grenzübergreifende Wasserstoff-Kooperation

„Triple-Win“ durch grenzübergreifende Wasserstoff-Kooperation

Grenzübergreifend die Energiewende gestalten – unter diesem Motto fand am 5. Februar 2021 der erste deutsch-niederländische Wasserstofftag – die „Hydrogen Cross Border Conference“ – statt, an der rund 700 Personen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik online teilnahmen.

>>

H2Watt-Woche

H2Watt-Woche

Der Einsatz von Wasserstoff gilt im Zuge der Gestaltung einer „Energiewende“ als die Schlüsseltechnologie der Zukunft. Aktuell existieren zahlreiche verschiedene Projekte und Initiativen, die sich mit der Einführung von Wasserstoff bzw. Methoden für die Erzeugung, Speicherung, den Transport und die Nutzung von Wasserstoff auseinandersetzen. Allerdings fehlt es bisher an der Zusammenführung von punktuellen Projekten zu einem Gesamtsystem.

>>

Projektstart „H2Watt“

Projektstart „H2Watt“

Der Einsatz von Wasserstoff gilt im Zuge der Gestaltung einer „Energiewende“ als die Schlüsseltechnologie der Zukunft. Aktuell existieren zahlreiche verschiedene Projekte und Initiativen, die sich mit der Einführung von Wasserstoff bzw. Methoden für die Erzeugung, Speicherung, den Transport und die Nutzung von Wasserstoff auseinandersetzen. Allerdings fehlt es bisher an der Zusammenführung von punktuellen Projekten zu einem Gesamtsystem.

>>

PROJEKT­PARTNER